Seinen ersten internationalen Titel durfte taf-Spieler JAN HEMETZBERGER vergangene Woche beim TE-U14 Turnier im slowenischen VELENJE bejubeln.

Dort gelang es dem 13-Jährigen nicht nur das Einzel-Halbfinale des zu erreichen, sondern sich auch noch den Sieg im Doppelbewerb zu holen:
 
Doch alles der Reihe nach:
 
Mit zwei ungefährdeten Quali-Siegen schaffte es Jan sich für den mit über 60 Spieler gut gefüllten Hauptbewerb der U14-Burschen zu qualifizieren.
Auch in diesem lief es für den taf-Youngstar, welcher sich mit drei weiteren souveränen Siegen relativ problemlos bis ins Viertelfinale vorspielen konnte, von Beginn weg richtig gut.
 
In diesem musste sich unser Landesmeister dann schon deutlich mehr anstrengen – konnte sich jedoch auch hier in gewohnt kämpferischer Manier mit 4:6 6:2 7:5 gegen den starken Kanadier Finn MULLER durchsetzen.
 
Im anschließenden Halbfinale kam es dann zu einem rein rot-weiß-orten Duell mit dem leicht zu favorisierenden Niederösterreicher Florian ZIMMER: trotz erneut starker Leistung musste sich Jan dieses Mal seinem Landsmann schlussendlich knapp mit 4:6 5:7 geschlagen geben. Der hervorragende 3.Platz bedeuten aber weitere wichtige Punkte für das TE-Ranking, in welchem Jan aktuell unter den besten 300 U14-Spieler Europa’s rangiert.
 
Noch eine Spur besser lief es für Jan dann zum bereits wiederholten Mal im DOPPELBEWERB, in welchem er sich an der Seite vom ehemaligen taf-Spieler Gabriel NIEDERMAYR mit zwei Auftaktsiegen ebenfalls bis ins Viertelfinale vorspielen konnte:
 
In diesem schafften es die beiden Freunde dann die an Nummer 1 gesetzten Favoriten Daniel BERNOVSKYI & Michael SAVANO aus der Ukraine bzw. den USA völlig unerwartet mit einem überraschend deutlichen 6:3 6:3-Erfolg aus dem Turnier zu nehmen. 
 
Damit hatte sich das rot-weiß-rote Duo endgültig eingespielt und konnte sich im anschließenden Halbfinale auch gegen Finn MULLER & Florian ZIMMER in einem komplett verrückten Match mit 0:6 6:4 10:7 durchsetzen.
 

Und auch in einem nicht minder spektakulären FINALE gegen das an Nummer 2 gesetzte deutsche Duo Ben HORNECKER/Vincent REISACH bewiesen die jungen Österreicher Nervenstärke: Obwohl sie den ersten Satz noch abgeben musste gelang es ihnen sich mit einem beeindruckenden 6:0 Erfolg wieder zurück ins Spiel und ins abschließende Match Tiebreak zu kämpfen, welches sie dann mit 10:6 für sich entscheiden konnten.

Herzliche Gratulation an JAN & GABRIEL zu diesem tollen Erfolg! 

Let’s get taf…!

 

Gabriel NIEDERMAYR & taf-Spieler JAN HEMETZBERGER